URL: www.caritas-frankfurt.de/aktuelles/presse/trommeln-fuer-gefluechtete-frauen-efcf5710-a2f8-431d-9af7-f9e7c36c6545
Stand: 03.11.2016

Pressemitteilung

Trommeln für geflüchtete Frauen

20170808_Bischof_FrauenFlucht

Die Caritas ruft zur Unterstützung ihrer Flüchtlingsunterkunft speziell für Frauen im Gallus auf. Insbesondere für geflüchtete Frauen gelte es Schutz und Betreuung anzubieten, damit sie Kraft für ein neues Leben in Deutschland finden, so die Caritas. Im Rahmen des Stadtteil-festes am 9. September, spielen die Samba-Bands "Alles Blech" und "Ten on Tons" von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr auf der Bühne an der Quäker-wiese und bitten mit ihren Trommelrhythmen um Spenden. Außerdem bieten die in der Unterkunft lebenden Frauen Gerichte aus ihrer Heimat an und verkaufen selbstgebastelte Dinge an der Ecke Kriftelerstraße/ Frankenallee. Die Erlöse kommen direkt der Caritas-Einrichtung zu Gute.

"Wenn Frauen ohne männliche Begleitung fliehen, sind sie oft Übergriffen ausgesetzt - unterwegs und in deutschen Flüchtlingsunterkünften", erklärt Christian Spoerhase, Referatsleiter Migration, Caritasverband Frankfurt e. V. Im Blickfeld der Caritas stünden daher die besondere Situation von Frauen auf der Flucht und die Risiken und Gefahren, mit denen sie an den unterschiedlichen Stationen auf ihrem Weg konfrontiert sind. "Diese Frauen benötigen einen besonderen Schutz und Betreuung, damit sie Kraft für ein neues Leben in Deutschland finden", so Spoerhase weiter. Mit der Unterkunft für geflüchtete Frauen im Frankfurter Gallus, die Ende 2016 eröffnet wurde, bietet der Caritasverband einen solchen Schutzraum. "Wir merken langsam, wie sich die Frauen hier mehr und mehr wohlfühlen. Das gelingt, indem sie behutsam Vertrauen aufbauen und sich auf das Neue einlassen können", sagt Christian Spoerhase. In der Unterkunft wohnen 16 Frauen und 23 Kinder in eigenen Zimmern. Sie leben in einer Wohngemeinschaft zusammen, helfen sich gegenseitig und werden von Pädagogen begleitet. Außerdem erhalten sie Unterstützung in der Bewältigung des Alltags in Deutschland und im Asylverfahren, durch eine frauenspezifische Beratung.

Wer die Arbeit in der Unterkunft für geflüchtete Frauen unterstützen möchte, kann dies im Rahmen des Stadtteilfestes im Gallus, am 9. September tun. Die Samba-Bands "Alles Blech" und "Ten on Tons" sammeln mit ihrem Auftritt Spenden, von 15.30 bis 16.30 Uhr auf der Bühne an der Quäkerwiese. An ihrem Aktionsstand an der Ecke Kriftelerstraße/Frankenallee, bieten die Frauen aus der Unterkunft Gerichte aus ihren Heimatländern an und verkaufen selbstgebastelte Dinge.

Für Spenden kann auch folgendes Konto genutzt werden: Bank für Sozialwirtschaft, Caritasverband Frankfurt e. V., IBAN: DE31550205003818056004, BIC: BFSWDE33MNZ