Vererben

Testament errichten

Damit Ihr letzter Wille in Erfüllung geht

Testament verfassenHandschriftlich verfasst ist Ihr Testament auch ohne notarielle Beglaubigung gültig.westfotos.de/Fotolia

Wenn ein Mensch ohne gültiges Testament verstirbt, gilt die gesetzliche Erbfolge. Sie begünstigt Ehepartner, Blutsverwandte und deren Nachkommen. Gibt es keine Erben, erbt oft der Staat.

Menschen ohne Verwandtschafts-verhältnis kommen in der gesetzlichen Erbfolge leider nicht vor. Das gleiche gilt für Organisationen. Um sie mit Ihrem Erbe zu begünstigen, müssen Sie ein Testament errichten. 

Ein Testament zu errichten ist nicht schwer. Das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz gibt einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen.

Wenn Sie unsere Arbeit mit Ihrem Testament unterstützen möchten, können Sie den Caritasverband Frankfurt e.V. als Erben oder Empfänger eines Nachlasses eintragen. In jedem Fall gilt: Als gemeinnützige Organisation zahlen wir keine Erbschaftssteuer.