Kreuzbund e. V.

Stabilisieren

Selbsthilfegruppen

Unterstützung für Suchtkranke und Angehörige durch den Kreuzbund

Sich selbst helfen

Der Kreuzbund e.V. ist als Fachverband des Deutschen Caritasverbandes die katholische Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke, Suchtgefährdete und Angehörige. Historisch bedingt, finden vorwiegend alkohol- und medikamentenabhängige Menschen Hilfe, aber auch bei anderen Suchtformen steht der Kreuzbund zur Seite.

Durch Gespräche in den Selbsthilfegruppen findet Jede und jeder Möglichkeiten, seine/ihre Probleme zu lösen, eine bejahende Lebenseinstellung zu erreichen und sich in der Realität des Alltags zurechtzufinden. Jahrelange Erfahrungen in der Selbsthilfe haben gezeigt, dass der Erfolg einer stationären oder ambulanten Behandlung durch den anschließenden Besuch einer Selbsthilfegruppe positiv beeinflusst wird und zu einer Stabilisierung einer dauerhaften und zufriedenen Abstinenz führt.

Gruppenarbeit im Kreuzbund ist den Bedürfnissen der Menschen angepasst und bietet Hilfe zur Selbsthilfe für alle Altersstufen. Frauen finden ein zusätzliches Angebot in einer Frauengruppe. Kreuzbundgruppen fördern und praktizieren eine sinnvolle Freizeitgestaltung und suchtmittelfreie Geselligkeit. Die Fachambulanz für Suchtkranke arbeitet eng mit den Kreuzbundgruppen in Frankfurt zusammen.

Beratung und Behandlung

Suchthilfe

Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob Sie zu viel Alkohol trinken, zu häufig Medikamente einnehmen, auch ohne ärztliche Verordnung, zu oft Drogen (Cannabis, Kokain) konsumieren, zu viel Zeit verbringen mit dem Glücksspiel? Ist Ihr Verhalten am Arbeitsplatz oder in der Familie bereits aufgefallen? mehr

KNA / Oppitz

Gesundheitsförderung

"Kontrolliertes Trinken"

Das Ambulante Einzel- und Gruppenprogramm zum kontrollierten Trinken (AkT) ist für Sie geeignet, wenn Sie in einem problematischen Ausmaß Alkohol konsumieren oder Sie den Wunsch haben, Ihren Alkoholkonsum zu reduzieren. mehr

zwei junge Männer / KNA / Oppitz

Prävention

Suchtprävention in Firmen und Betrieben

Gesunde, zufriedene Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind eine wichtige Ressource für ein Unternehmen. Immer mehr Betriebe sehen deshalb Gesundheitsförderung als eine zentrale Aufgabe des Personalmanagements. Suchtprävention gehört dazu. mehr

KNA / Oppitz

Hilfe in Krisen

Wohnen für suchtkranke Menschen

Suchtkranke Menschen brauchen oftmals besondere Hilfen, um sich zu organisieren oder Halt zu finden, um auf dem Weg der Abstinenz zu bleiben. Da ist das Thema Wohnen besonders wichtig. Wir helfen dabei, unabhängig und selbstständig zu bleiben und wieder Fuß zu fassen. mehr