Barrieren abbauen

Kooperieren

Projekt Wegbegleiter

Barrieren zwischen der deutschen Altenhilfe und Migrantinnen und Migranten abbauen

zwei ältere Frauen unterhalten sich

Die Gründe für die geringere Nutzung sind fehlende Informationen oder mangelnde Deutschkenntnisse sowie kulturell und migrationsbedingte Hemmungen und Unsicherheiten. Barrieren in den Einrichtungen der Altenhilfe selbst erschweren den Zugang und die Nutzung der Angebote. Zum Beispiel gibt es kaum mehrsprachiges Informationsmaterial und mehrsprachige Angebote, unzureichende Fremdsprachenkenntnisse, aber auch Unkenntnis über die Lebenssituation älterer Migrantinnen und Migranten sowie Unsicherheit bei kulturellen Unterschieden. Hinzu kommt eine große Unübersichtlichkeit der Hilfs- und Beratungsangebote, unterschiedliche Zuständigkeiten und bürokratische Verfahren, die hinderlich sind.

Das Projekt „Wegbegleiter“ stellt sich seit 2008 an die Seite der Betroffenen. Es baut eine Brücke in der Altenhilfe zwischen deutschen und Institutionen der Herkunftsländer und hilft dabei

  • die richtige Information und Hilfe zu finden
  • den Zugang zu Ämtern und Einrichtungen zu erleichtern
  • die Verständigung und den Umgang mit ihnen zu unterstützen
  • professionelle Beratung und Hilfe für die unterschiedlichen Anliegen in Anspruch zu nehmen
  • die Leistungen von Krankenkassen in Anspruch zu nehmen
  • sozialer Isolation und Einsamkeit durch regelmäßige Besuche zu Hause oder im Pflegeheim zu begegnen bzw. vorzubeugen

Wer kann das Projekt in Anspruch nehmen?

  • Ältere Italiener/Italienerinnen, Portugiesen/-innen und Spanier/-innen,
  • ältere Menschen aus den Gebieten des früheren Jugoslawien,
  • aus dem Iran oder Afghanistan
  • oder aus China
  • die in Frankfurt wohnen und älter als 55 sind.

Die ehrenamtlichen Wegbegleiter unterstützen

  • bei der Erschließung des Kontakts zu Behörden, Institutionen, Ämtern, Einrichtungen, Beratungsdiensten
  • bei der Verständigung (dolmetschen) und Klärung von Missverständnissen mit Ämtern
  • bei der Erledigung von Schriftverkehr und Abwicklung von Anträgen
  • beim Zugang zu sozialen Dienstleistungen
  • bei der Suche nach der richtigen Beratung und nach passender professioneller Hilfe
  • bei Arztbesuchen und im Krankenhaus

Download

Fortbildungsangebot Sozialberatung (nicht nur) für Migrantinnen und Migranten

Jüngerer Migrant  mit einem Berater bei der Caritas

Erwachsene

Migrationsberatung für Erwachsene

Ankommen in einem fremden Land ist nicht leicht. Sprache, Wohnen, Arbeit und Kultur: All diese Themen sind wichtig für das zukünftige Leben in Deutschland. Ganz gleich, ob Sie Neuzuwanderer, Flüchtling oder jemand sind, der seit vielen Jahren in Deutschland lebt: Bei der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) sind Sie richtig. mehr

Alte Frau und alter Mann im Gespräch / KNA / Oppitz

Höchst

Interkultureller Treff OASI

Der Interkulturelle Seniorentreff OASI ist eine Einrichtung im Stadtteil für ältere Migrantinnen und Migranten der westlichen Stadtteile Frankfurts sowie die deutsche Bevölkerung. Angebote wie Lesungen, Führungen, Ausflüge, Info-Veranstaltungen, kulturelle Feste und der internationale Mittagstisch sind den Monatsprogrammen zu entnehmen. mehr

zwei Hände / KNA / Oppitz

Eintreten für Ältere

Forum für eine kultursensible Altenhilfe

Das Forum für kultursensible Altenhilfe ist ein freier Zusammenschluss von Verbänden, Migranten-Organisationen und Institutionen aus Altenhilfe und Migrationsarbeit. Es arbeitet selbstverantwortlich auf Basis der Selbstverpflichtung der beteiligten Organisationen. mehr

Aufnahme eines Asylbewerbers in einem Asylbewerberheim durch einen Mitarbeiter der Caritas / Deutscher Caritasverband / KNA

Mittel- und Osteuropa

Multinationale Informations- und Anlaufstelle für EU-Bürger/-innen (MIA)

Die Zuwanderung von EU-Bürger/innen, insbesondere aus den mittel- und südosteuropäischen Staaten, ist in den letzten Jahren erheblich angestiegen. Neben gut qualifizierten Arbeitskräften befinden sich auch weniger qualifizierte oder nichtausgebildete Menschen unter den Neuzuwander/innen. mehr

Erwachsene Zuwanderer

COMPANION - Im Tandem zum Erfolg

Sind Sie neu in Deutschland und wohnen in Frankfurt? Haben Sie etwas Deutsch gelernt und suchen Menschen, mit denen Sie Deutsch sprechen können? Möchten Sie Frankfurt und die Frankfurter besser kennen lernen? Sind Sie neugierig und offen für Neues? mehr