Hofheim/Taunus

Heime der Jugendhilfe

Vincenzhaus

Vincenzhaus

Mit den Eltern für die Kinder arbeiten

Ohne die Mitarbeit der Eltern und ihre Bereitschaft zur Veränderung geht nichts. Die Beschäftigung mit dem Kind und die Auseinandersetzung mit den Bezugspersonen ist selbstverständlich. Das Vincenzhaus bietet dazu therapeutische Einzel- und Gruppengespräche an. Die Angebote sind "Hilfe zur Selbsthilfe" und sollen die Familien unterstützen. Verhaltensstörungen werden als Wechselspiel zwischen familien- und persönlichkeitsbedingten Mängeln begriffen.

Diagnose- und Therapiegruppen

In zwei Wohngruppen betreuen und behandeln wir 13 Kinder. Sie bleiben in der Regel drei Monate bei uns. In dieser Zeit wird ein differenzierter psychologischer Bericht für jedes Kind erstellt. Grundlage des Berichts sind Verhaltensbeobachtung, eine testpsychologische Begutachtung und intensive Elternarbeit.

Der Bericht umfasst auch Vorschläge für weitere therapeutische Maßnahmen. Das Aufnahmealter in diesen Wohngruppen liegt etwa zwischen 5 - 13 Jahren.

Heilpädagogische Heimgruppen

In vier Wohngruppen betreut und behandelt das Team im Vincenzhaus 36 Kinder stationär. Der Zeitraum beträgt etwa 2 bis 3 Jahre. Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren sind hier richtig, die

  • sehr belastende Lebenserfahrungen gemacht haben
  • Störungen im Leistungs- und Sozialverhalten aufweisen
  • Auffälligkeiten im emotionalen, motorischen, körperlichen und sexuellen Bereich zeigen
  • Entwicklungsstörungen aufweisen

Die Aufnahme erfolgt normalerweise aus den Diagnose- und Therapiegruppen oder der Tagesgruppe. Ziel ist die Rückkehr des Kindes in seine Herkunftsfamilie. Ansonsten begleiten wir den Ablösungsprozess von der Familie in der Heimgruppe und eröffnen dem Kind eine Zukunftsperspektive. Eine Betreuung an 365 Tagen im Jahr ist in Einzelfällen möglich.

Heilpädagogische Tagesgruppen

Die Kinder in den beiden Heilpädagogischen Tagesgruppen werden tagsüber im Vincenzhaus betreut und kehren über Nacht in ihre Familien zurück. Es gibt 15 Plätze für Kinder im Alter von 6 - 14 Jahren. Kinder können aus den Diagnose- und Therapiegruppen oder den Heimgruppen in die Tagesgruppen wechseln. Sie können aber auch über das zuständige Jugendamt aufgenommen werden.

In den Tagesgruppen bleiben die Kinder in der Regel 1 - 2 Jahre. Während dieser Zeit bekommen Kinder und Eltern intensive Hilfen. Mit heilpädagogisch-therapeutischer Begleitung arbeiten sie ihre Konflikte auf, so dass die Kinder in ihren Familien bleiben können.

Therapeutische Wohngruppe

Unsere therapeutische Wohngruppe mit 9 Plätzen ist ein dauerhaftes Hilfsangebot für Kinder und Jugendliche, die im Alter von 5 - 14 Jahren zu uns kommen können. Der Kontakt zu den Familien wird individuell und flexibel gestaltet. Die Perspektiven für die Kinder sind offen.

Trainingswohnung

Seit Juni 2005 gibt es für zwei Jugendliche der Therapeutischen Wohngruppe eine Trainingswohnung. Die Trainingswohnung liegt im Blickkontakt zur Therapeutischen Wohngruppe. Sie ist etwa 60 qm groß. Jeder Jugendliche hat dort ein eigenes Zimmer. Gemeinsam nutzen sie Küche, Wohnzimmer und Bad.

Die Trainingswohnung ist eine Zwischenstation zwischen Therapeutischer Wohngruppe und dem Leben außerhalb. Die Jugendlichen üben hier ein hohes Maß an Selbständigkeit und Konfliktfähigkeit.

Der Betreuungspädagoge für die Trainingswohnung arbeitet im Team der Therapeutischen Wohngruppe. Er arbeitet zu  60% mit den Jugendlichen der Trainingswohnung. Mit dem Rückhalt der Wohngruppe richten die Jugendlichen ihr eigenes Leben ein.

Psychologische Betreuung

Die Psychologische Betreuung im Vincenzhaus soll in allen Bereichen beraten und unterstützen. Dazu gehört insbesondere die Fallüberprüfung in den Gruppen.

Außerdem betreuen die Psychologen mit den Erzieherinnen und Erziehern die Kinder und Eltern psychotherapeutisch. Zu den Aufgaben gehört ebenfalls die testpsychologische Begutachtung mit ausführlichem Bericht.

Die Schule am Vincenzhaus / Caritas - Bettina Kahle

Schulische Erfolge

Schule am Vincenzhaus

Die Schule am Vincenzhaus ist speziell für Kinder mit Schwierigkeiten da. Die Kinder kommen aus der Regelschule oder nach einem Ruhen der Schulpflicht hierher. Sie besuchen die Schule im Rahmen einer Jugendhilfemaßnahme im Vincenzhaus. Die Schule für die Klassen 1 bis 7 hat den Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung. mehr

 


Aktuelle Meldungen

SchuleamVincenzhaus_Intermezzo_Pikachu

Pressemitteilung

Einzigartige Up-Cycling-Kunstprojekte

Unter dem Motto „Der Schatz aus der Tonne“ haben sechs Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 4 bis 8 der Schule am Vincenzhaus an einem Upcycling-Projekt der Künstlerinnen Heidi Werkmann und Sandra Gerber aus Hofheim teilgenommen. mehr