Für Jungen

Heime der Jugendhilfe

Jugendwohnverbund St. Martin

Jugendwohnverbund St. Martin Fassade

Innengeleitete Wohngruppen

Die Innengeleiteten Jugendwohngruppen sind der Kern des Jugendwohnverbunds St. Martin. Hier werden 16 männliche Jugendliche ab 14 Jahren betreut. Sie leben in zwei Wohngruppen (und einem Apartment) eines Mietshauses. Jeweils ein Mitarbeiter-Team betreut die einzelnen Gruppen. Es werden Jugendliche aufgenommen, die eine intensive Betreuung benötigen. Sie üben hier soziales Verhalten ein und erfahren eine Stärkung ihres Selbstbewusstseins.

Entscheidungsfähigkeit, Bereitschaft zur Selbstverantwortung, Freude an Lebensgestaltung, Eigenwille und Mut sind gefragt. Das Ziel der "Verselbständigung" gemäß § 34 SGB VIII ist im Begriff der Identität zusammengefasst. Identität bedeutet, dass Menschen sich in ihrer Einmaligkeit, Freiheit und Würde finden. Sie können sich dann auf sich selbst verlassen, und andere auch.

Diese Erfahrungen und Lernprozesse setzen einiges voraus. Junge Menschen müssen immer wieder zur verantwortlichen Übernahme ihres Lebens ermutigt werden.

Jugendliche unterstützen

  • die nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie bzw. ihrem bisherigen Umfeld leben können,
  • denen durch dieses Leistungsangebot die angemessene Förderung zuteil wird,
  • die einer längerfristigen Betreuung über Tag und Nacht mit intensiveren erzieherischen und sonstigen Hilfen bedürfen.

Pädagogische Zielsetzung

  • Stärkung des Selbstbewusstseins und Einübung sozialen Verhaltens
  • Übernahme von Eigenverantwortung und Entwicklung eigenständigen Verhaltens
  • Bewältigung von Schul- und Berufsanforderungen
  • Entwicklung und Ausübung von Freizeitinteressen
  • Befähigung zum zunehmend selbständigeren Leben in anderen Wohnformen

Sonstige Betreute Wohnform

Das sonstige Betreute Wohnen umfasst die Begleitung junger Menschen ab 18 Jahren in Wohnungen außerhalb der Einrichtung. Sie haben eine angemessene Selbständigkeit erreicht, benötigen jedoch teilweise Unterstützung durch die Betreuer. Die Sonstige Betreute Wohnform bedeutet ein hohes Maß an Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit, welche mit diesem Angebot gefördert und gesichert wird.

Die jungen Menschen leben zu zweit oder auch alleine. Die Wohnungen befinden sich im Stadtgebiet von Frankfurt und haben eine gute Verkehrsanbindung. Voraussetzung ist, dass die schulische und berufliche Perspektive geklärt ist. Es steht eine flexible Anzahl von Wohnungen zur Verfügung.

Für junge Volljährige ab 18 Jahren,

  • denen bei der Persönlichkeitsentwicklung, Ausbildung und Lebensführung geholfen werden soll,
  • im Anschluss an eine stationäre Maßnahme, um die Verselbständigung weiter zu fördern,
  • bei denen eine Ablösung aus dem bisherigen Lebensbereich notwendig und gewollt ist,
  • bei denen eine andere stationäre Jugendhilfemaßnahme nicht angemessen bzw. unzuträglich wäre.

So finden Sie zu uns!
Anfahrt zum Jugendwohnverbund St. Martin

Mit dem Auto:

über A5 Anschlussstelle Nordwestkreuz Frankfurt
(aus südlicher Richtung)

A5 ab Autobahnkreuz Nordwestkreuz Frankfurt (18)(19) rechts halten auf A66 in Richtung F-Miquelallee / F-Stadtmitte / F-Rödelheim / Eschborn

Nach 280 m halb links halten auf A66 in Richtung F-Miquelallee / F-Stadtmitte

Nach 3,02 km (in ca. 3 min) in Frankfurt am Main weiter auf A66 in Richtung Autobahn-Ende F-Miquelallee.

Nach 1,38 km (in ca. 1 min) am Autobahn-Ende F-Miquelallee rechts abfahren von A66, weiter auf L3004\Rosa-Luxemburg-Straße in Richtung Nordweststadt / F-Eschersheim / F-Ginnheim / Messe.

Nach 230 m (in ca. 1 min) links halten auf L3004\Rosa-Luxemburg-Straße in Richtung Nordweststadt / Eschersheim / Ginnheim / Funkturm.

Nach 970 m (in ca. 1 min) in Frankfurt am Main halb rechts halten auf Platenstraße

Nach 360 m rechts abbiegen auf Platenstraße.

Nach 40 m (in ca. 1 min) links abbiegen auf Stefan-Zweig-Straße

Sie sind nach 28 m an Ihrem Fahrziel 60431 Frankfurt angekommen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U1 bis Haltestelle Ginnheim; Bus Linie 64: Haltestelle Stefan-Zweig-Straße, Straßenbahn 16 bis Haltestelle Ginnheim

Download

Flyer Jugendwohnverbund St. Martin 2012

Festschrift 50 Jahre Jugendwohnverbund St. Martin

Vortrag 50 Jahre Jugendwohnverbund St. Martin

Leitsätze der Abteilung Heime