Kontakt

Caritasverband Frankfurt e.V.
Sozialberatung für Schuldner
Alte Mainzer Gasse 10
60311 Frankfurt am Main
Telefon: 069 29 82-442
Telefax: 069 29 82-460
schuldnerberatung@caritas-frankfurt.de

Das Team:

  • Martin Trautwein, Rechtsanwalt (Leitung, Beratung)
  • Martina Boll-Arufe, Sozialarbeiterin (Beratung, Fortbildung, Prävention, Stadtteilarbeit)
  • Fabienne Begin; Sozialarbeiterin (Beratung, Fortbildung, Prävention, Stadtteilarbeit)
  • Hannelore Gander, Soziologin (Beratung, Prävention, Fortbildung, Stadtteilarbeit) 
  • Renata Hermann,Yvonne Erichsen(Sekretariat)

und 15 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 
Wichtige Information

Bei einer Kontopfändung ab dem 01.01.2012 ist Ihr Einkommen nur auf einem

P-Konto (Pfändungsschutzkonto)

geschützt. Ohne P-Konto werden auch Sozialleistungen gepfändet! Ihre Bank muss ihr Konto auf Antrag in ein P-Konto umwandeln. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an ihre Schuldnerberatung.

 
Weitere Informationen
 
Sozialberatung für Schuldner  

Die Sozialberatung für Schuldner im Caritasverband Frankfurt e. V.

Die Sozialberatung für Schuldner ist als Schuldnerberatung und anerkannte Insolvenzberatung Teil der geförderten Schuldnerberatungen in Frankfurt am Main.

Die Sozialberatung für Schuldner des Caritasverbandes ist

Telefonisch sind wir erreichbar:
montags von 9:00 bis 12:00,
dienstags von 13:00 bis 15:00,
und freitags von 9:00 bis 12:00

Mittwochs findet kein Publikumsverkehr statt. Die Ratsuchenden haben durch das Konzept der "offenen Sprechstunde" die Möglichkeit, innerhalb einer Woche eine Erstberatung mit Krisenintervention zu erhalten.

Die offene Sprechstunde findet jeweils donnerstags zwischen 14.00 und 17.00 Uhr (Annahmeende) in den Räumen der Schuldnerberatung, Alte Mainzer Gasse 10, statt. Für die Beratung in der offenen Sprechstunde stehen 7 Beratungsräume zur Verfügung. Für die wartenden Klienten gibt es einen Wartebereich an der Rezeption.

Angebot und Inhalt

Die offene Sprechstunde steht für Erstkontakte und für Krisenintervention zur Verfügung. Die offene Sprechstunde konzentriert sich auf:

  • Clearing,
  • Haushalts- und Budgetberatung,
  • Information über Schuldnerberatung/Insolvenzverfahren,
  • Krisenintervention,
  • Hilfeplanung (Netzwerk),
  • Weckung und Stärkung von Selbsthilfekräften, soweit entsprechende Ressourcen vorhanden sind,
  • Vereinbarung über das weitere gemeinsame Vorgehen (Regulierung, Schuldenbereinigung, Insolvenzverfahren, usw.).

Weitere Termine werden individuell mit den jeweiligen Beraterinnen und Beratern vereinbart. Die Beratung findet in deutscher Sprache statt. Falls Sie eine Übersetzungshilfe benötigen, müssen Sie sich eine Person mitbringen, der Sie vertrauen und die in beiden Sprachen sicher ist.