Aktuelles und Angebote
Seniorenreisen: Katalog 2015

  

Auch 2015 gibt es von der Caritas-Seniorenerholung wieder ein reichhaltiges Angebot für ältere Menschen, die gern gemeinsam reisen. Den Katalog für 2015  können Sie ab sofort telefonisch anfordern unter 069 29 82-89 01 und auch online darin stöbern.

Mehr Informationen zum Angebot von 2015  

Kampagne 2015
Jahresbericht 2013


Der Jahresbericht ist als Pdf eingestellt und öffnet sich mit Klick auf das Titelbild (4 MB). Er kann auch im Büro der Geschäftsführung, Telefon: 2982-112 oder per Mail unter info@caritas-frankfurt.de angefordert werden.

Christliche Patientenvorsorge

Krankheit, Schmerzen, Einsamkeit: An das Ende des Lebens denken viele Menschen mit Sorge und Unbehagen. Die Handreichung "Christliche Patientenvorsorge durch Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Behandlungwünsche und Patientenverfügung" will Hilfestellung geben, sich mit dem Sterben und den eigenen Wünschen im Umgang mit einer lebensbedrohlichen Krankheit auseinanderzusetzen und mit vertrauten Menschen darüber ins Gespräch zu kommen.

Christliche Patientenvorsorge zum Herunterladen (2 MB) oder zum Bestellen

Tagen im Caritasverband Frankfurt

Sitzungsraum in der Geschäftsstelle des Caritasverbands Frankfurt

 
Aktuelles Spendenprojekt

Suchtkranken Menschen helfen

Mutter mit Baby. © Marco Groß, Panthermedia

Unsere Gesellschaft macht es uns nicht leicht, kontrolliert zu trinken. Mehr Alkohol verspricht mehr Spaß. Doch nicht alle Menschen können wieder aufhören, obwohl Sie es wollen. Die Fachambulanz für Suchtkranke bietet kostenlose Beratung und braucht dafür dringend Spenden.

Wie Sie helfen können, lesen Sie hier


 
Das Lebenshaus - ein neues Wohnmodell
 
Caritas-Angebote zum Leben im Alter

Haben Sie Fragen zum Wohnen im Alter, zu Hilfen im Haushalt oder zur Pflege zu Hause und im Heim? Suchen Sie Rat als pflegende Angehörige? Dann sind Sie hier richtig. Erfahrene Beraterinnen und Berater der Caritas helfen Ihnen weiter. Die Beratung ist auf Ihre persönliche Situation zugeschnitten, kostenlos, schnell.

Neu gibt es das Angebot der Online-Beratung der Caritas zum "Leben im Alter", an der sich auch der Caritasverband Frankfurt beteiligt. Mehr Informationen finden Sie hier .

Direkt zur Online-Beratung gelangen Sie durch einen Klick auf folgendes Banner:

Für pflegende Angehörige bietet die Caritas Frankfurt außerdem den "Heißen Draht" - das Beratungstelefon für pflegende Angehörige. Seit Februar 2015 konnten die Telefonsprechzeiten für Berufstätige erweitert werden: Der "Heiße Draht" ist jetzt zusätzlich mittwochs in der Zeit von 17 bis 19 Uhr erreichbar. 
Dienstags von 15 bis 18 Uhr gibt es zusätzlich Beratungen in türkischer Sprache.

Türkçe Danýþmanlýk , Her Salý Günü, Saat: 15:00 ile 18:00 arasý

Auszug aus der Hörfunksendung hr-Info Familie und Job vom 25.01.2013 zum Thema "Pfege im Alter " (6 MB)

 
Arbeitsplätze für pädagogische Fachkräfte

Wir suchen:
Köpfe mit Herz

Kampagnenplakat  

Weitere Informationen zur unserer Kampagne .  

 
Caritas international

 
Diskrete Hilfe....
 
Erfolgreiche Benefiz-Veranstaltung zugunsten von kranken Menschen in Wohnungsnot

25.000 Euro für die Elisabeth-Straßenambulanz

Die Red Hot Hottentots bei der Benefiz-Veranstaltung für die Elisabeth-Straßenambulanz im Historischen Museum (c) S. Bratulic

Sehr erfolgreich verlief eine Benefizveranstaltung der Caritas mit der Werbeagentur WEFRA und dem Historischen Museum am 19. März 2015. Das Motto lautete „Frankfurter für die Elisabeth-Straßenambulanz“ (ESA).

Unter dem Strich brachte die Veranstaltung bis jetzt 25.000 Euro für die Arbeit der ESA. „Wir sind glücklich und unendlich dankbar für dieses tolle Ergebnis,“ erklärte Dr. med. Maria Goetzens von den Missionsärztlichen Schwestern, die medizinische Leiterin der ESA. „Mit dem Geld sind wir in der Lage unseren obdachlosen Patienten zu helfen. Sie leiden an Infektionen, Hauterkrankungen und zunehmend auch an psychischen Erkrankungen. Insbesondere deren Therapie ist langwierig und kostenintensiv.“ Im Jahr 2014 wurden 7.500 Patienten in der Elisabeth-Straßenambulanz behandelt, jeden Tag im Schnitt 30 - 40. Nur jeder Zweite verfüge über einen Krankenversicherungsschutz. „Trotz sehr guter Unterstützung durch die Stadt Frankfurt, benötigen wir jedes Jahr über 200.000 Euro an Spenden für unsere Arbeit“, erläuterte Ulrich Schäferbarthold, Abteilungsleiter beim Caritasverband Frankfurt und Mitbegründer der ESA.

Mehr Informationen

 
Bahnhofsmission lädt zu Kreuzweg am Frankfurter Hauptbahnhof ein

Kirche am Hauptbahnhof

Bereits zum vierten Mal lädt die ökumenische Bahnhofsmission am Frankfurter Hauptbahnhof in der Fastenzeit ein zu einem Kreuzweg rund um den Haupt-bahnhof, in diesem Jahr am Donnerstag, 26. März 2015, ab 12:30 Uhr.
In Anlehnung an die Leidensgeschichte von Jesus Christus, wie sie in der Bibel berichtet wird, führt der Kreuzweg der Bahnhofsmission zu unterschiedlichen Stationen am und im Bahnhof, die zeigen, dass auch im Hier und Jetzt viele Menschen ein schweres Kreuz tragen und unter ihren Lebensumständen leiden. Der Kreuzweg auf ihren Spuren ist ein Zeichen der Solidarität. Neben dem Mitarbeiterteam der Bahnhofsmission beteiligten sich am Kreuzweg die benachbarten Pfarrgemeinden St. Antonius und Hoffnungsgemeinde.

Interessierte sind herzlich eingeladen zum Mitgehen am Donnerstag, 26. März 2015. Treffpunkt ist um 12:30 Uhr in der Bahnhofsmission am Gleis 1 im HBF.

Mehr Informationen

 
Caritas vergibt jährlich Preis für ehrenamtliches soziales Engagement

"Senfkorn"-Preis 2015

© KreativKolors – Shutterstock.com

Auch in diesem Jahr vergeben CKD (Caritaskonferenzen Deutschlands) und der Caritasverband Frankfurt wieder den Senfkornpreis für ehrenamtliches Engagement. Den mit 1.000 Euro dotierten Preis erhält seit 1987 jedes Jahr eine ehrenamtliche Initiative in Frankfurt am Main für beispielhaftes soziales Engagement.

Der Preis wird bei einem Ehrenamtsfest am Samstag, 25. April 2015, überreicht. Aber nicht nur die Preisträgergruppe steht im Mittelpunkt des Festes. Vielmehr haben alle eingegangenen Bewerbergruppen die Möglichkeit, ihre Gruppe im Foyer der Caritas-Geschäftsstelle im Rahmen einer Ausstellung zu präsentieren und für sich zu werben.

Mehr Informationen

Flyer Senfkornpreis

 
Mehr als 23.000 Euro für die Initiative "Gemeinsam mehr bewegen"

Spendenaktion beim BMW Frankfurt Marathon erneut ein großer Erfolg

Von links: Christian Kügler, Team Captain des running teams von Procter & Gamble (P&G), Caritasdirektorin Gaby Hagmans und Jo Schindler von der Agentur „motion events“

Schecks über eine Summe von zusammen gut 23.000 Euro haben Marathon-Renndirektor Jo Schindler von der Agentur „motion events“ und Christian Kügler, Team Captain des running teams von Procter & Gamble (P&G), am Dienstag (10.2.) an Caritasdirektorin Gaby Hagmans überreicht.

Das Geld war durch Spenden beim BMW Frankfurt Marathon Ende Oktober 2014 zusammengekommen. Kinder aus der Caritas-Schule am Vincenzhaus in Hofheim und dem Caritas-Hort an der Heinrich-Kromer-Schule zeigten bei der Scheckübergabe Zirkus-Kunststücke - das Zirkusprojekt war eine der gesundheitsfördernden Maßnahmen für Kinder, die mit dem Spendengeld finanziert werden.

Mehr Informationen

 
Der neue Katalog für reiselustige Senioren ist da. Buchungen unter 29 82 89 01 sind ab sofort möglich

"Reisen und Gesundheit"

Ein breit gefächertes Angebot von Reisen speziell für die ältere Generation präsentiert auch in diesem Jahr wieder die Seniorenerholung des Caritasverbands Frankfurt. Einen guten Überblick bietet der neue Katalog unter dem Motto „Reisen und Gesundheit 2015“.

Das besondere Plus dieser Angebote: Die Reiseteilnehmer aus Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet werden direkt zuhause abgeholt mit ihrem Gepäck und auch wieder bis vor die Haustür zurückgebracht.

Der mehr als 60 Seiten umfassende Katalog kann telefonisch bestellt werden unter 069 2982-8901. Es sind zusätzlich ab sofort auch Online-Buchungen im Internet möglich unter www.caritas-seniorenreisen.de .

Ein besonderer Schwerpunkt des Angebots liegt auf der Gesundheit. So sind eine ganze Reihe von Bade- und Kurorten im Programm, wo sich der Urlaub mit Kuranwendungen verbinden lässt.

 
Interessante Vorträge rund um "Familie und Gesundheit"

Interkulturelle Veranstaltungsreihe zu Gesundheitsthemen

Die Frauenberatung des Caritasverbands Frankfurt organisiert im Rahmen des Gesundheitsprojekts „Kommunale Gesundheitsinitiativen - interkulturell“ (KoGi) in Frankfurt am Main und im Auftrag des Gesundheitsamtes der Stadt Frankfurt sowie der Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt/Main im Jahr 2015 eine Reihe von interkulturellen Gesundheitsveranstaltungen für Frauen unter dem Titel „Familie und Gesundheit“. Die monatlich stattfindenden Veranstaltungen sind in den Räumen der Caritas-Frauenberatung am Affentorplatz 1 in Sachsenhausen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, interessierte Frauen können einfach spontan dazukommen, die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Eine Übersicht über die Themen und Termine ist zum Herunterladen eingestellt:

Veranstaltungsflyer

 
Caritas-Pädagogen nehmen Verantwortung für Jugendliche ernst

"Religionsfreiheit gilt für jeden - Missionierung tolerieren wir nicht"

 Frankfurt.- Der Hessische Rundfunk berichtete am Montag, 27. Oktober 2014, auf seiner Homepage, es seien Jugendliche aus einer Caritas-Wohngemeinschaft "unter den Augen von Caritas-Betreuern" zu Salafisten geworden. Das entspricht nicht den Tatsachen. Caritasdirektorin Gaby Hagmans: „Hier wird der Eindruck erweckt, Caritas-Pädagogen hätten tatenlos zugesehen, wie ihnen anvertraute junge Männern zu radikalen Islamisten geworden sind. Dieser Eindruck ist falsch.“ Richtig sei, dass die in den Jahren 2006 und 2007 zum Islam konvertierten Jugendlichen ihre Religion friedlich in einem angemessenen Rahmen ausübten. „Von Radikalisierung konnte während des Aufenthalts der Jugendlichen in unserer Einrichtung  keine Rede sein. Und bei uns gilt selbstverständlich das im Grundgesetz garantierte Recht auf Religionsfreiheit“, so die Caritasdirektorin. „Aber Missionierung in unseren Einrichtungen tolerieren wir nicht.“

Mehr Informationen

 
Neue Geschäftsführerin wird Gaby Hagmans

Leitungswechsel beim Caritasverband Frankfurt

Gaby Hagmans

Seit 1. Oktober 2014 ist Gaby Hagmans (47) aus Münster/Westfalen neue Caritasdirektorin. Als Nachfolgerin des pensionierten Hartmut Fritz ist sie im Frankfurter Caritasverband die erste Frau in dieser Position. Frau Hagmans bringt vielfältige Erfahrungen in der Arbeit in katholischen und caritativen Organisationen mit.

Schon früh hat sie sich in der katholischen Jugendbewegung engagiert. Nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau hat sie ein Psychologiestudium absolviert. Sie war Diözesan- und Bundesvorsitzende des BDKJ, Voristzende des Bundesjugendrings sowie Generalsekretärin bzw. Bundesgeschäftsführerin des Sozialdienstes katholischer Frauen.

 
Neue Broschüre zur ehrenamtlichen Mitarbeit im Caritasverband Frankfurt

Ehrenamt - Einsatz, der sich lohnt

Einen Eindruck von den vielfältigen Möglichkeiten für ein ehrenamtliches Engagement im Caritasverband gibt eine neue Broschüre zum Thema. Sie richtet sich an interessierte Bürgerinnen und Bürger, die auf der Suche nach einer zu ihnen passenden ehrenamtlichen Aktivität sind oder sich zunächst informieren möchten.

Die Broschüre kann angefordert werden bei der Fachstelle Ehrenamt im Caritasverband, Tel. 2982-171, E-Mail: waltraud.knapp@caritas-frankfurt.de oder unter der Telefonnummer 2982-149, E-Mail: friederike.heil@caritas-frankfurt.de

Broschüre zum Herunterladen (3 MB)

 
Caritasverband und Kirchengemeinden knüpfen ein stadtweites Hilfenetz

Hilfe ganz in der Nähe 

Viele ältere, kranke und behinderte Menschen benötigen im Alltag nur etwas Unterstützung, damit sie möglichst lange im eigenen Zuhause bleiben zu können. Das können beispielsweise Hilfen in der Haushaltsführung, wie Fenster putzen, Betten beziehen oder beim  Einkaufen sein oder Garten- und Reparaturarbeiten.

Das ökumenische Kooperationsprojekt der Hilfenetze verbindet diese Nachbarschaftshilfe für ältere Menschen mit einer Zuverdienstmöglichkeit für Geringverdiener und trägt dazu bei, die nachbarschaftlichen Beziehungen im Stadtteil zu verbessern.

Hilfenetze, die von Kirchengemeinden vor Ort getragen werden, gibt es seit vielen Jahren in Frankfurt. Inzwischen versorgen sieben Hilfenetze 14 Stadtteile mit Alltags- und Haushaltshilfen.
Seit diesem Jahr ist der Caritasverband Frankfurt der Träger dieser Projekte und führt sie in Kooperation mit den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden vor Ort.

Flyer Nachbarschaftliche Hilfenetze in Frankfurt

Adressen bestehender Hilfenetze in Frankfurt