Aktuelles und Angebote
Jahresbericht 2014



Der Jahresbericht ist als Pdf eingestellt und öffnet sich mit Klick auf das Titelbild (3 MB). Er kann auch im Büro der Geschäftsführung, Telefon: 2982-112 oder per Mail unter info@caritas-frankfurt.de angefordert werden.

Seniorenreisen: Katalog 2015

  

Auch 2015 gibt es von der Caritas-Seniorenerholung wieder ein reichhaltiges Angebot für ältere Menschen, die gern gemeinsam reisen. Den Katalog für 2015  können Sie ab sofort telefonisch anfordern unter 069 29 82-89 01 und auch online darin stöbern.

Mehr Informationen zum Angebot von 2015  

Kampagne 2015
Christliche Patientenvorsorge

Krankheit, Schmerzen, Einsamkeit: An das Ende des Lebens denken viele Menschen mit Sorge und Unbehagen. Die Handreichung "Christliche Patientenvorsorge durch Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Behandlungwünsche und Patientenverfügung" will Hilfestellung geben, sich mit dem Sterben und den eigenen Wünschen im Umgang mit einer lebensbedrohlichen Krankheit auseinanderzusetzen und mit vertrauten Menschen darüber ins Gespräch zu kommen.

Christliche Patientenvorsorge zum Herunterladen (2 MB) oder zum Bestellen

Arbeitsplätze in der Pflege

 
Aktuelles Spendenprojekt

(c) Istock
Schutz und Hilfe für Flüchtlinge

In vielen Ländern der Welt sind Frauen besonderer Verfolgung ausgesetzt. Wenn ihnen die Flucht gelingt, ist diese oft mit Gefahren und Gewalterfahrungen verbunden. Am Frankfurter Flughafen kommen immer wieder Frauen an, die von Verfolgung und Brutalität traumatisiert wurden. Frauen, die dringend Asyl benötigen. Doch aus Scham und Angst können viele nicht aussprechen, was zur ihrer Vertreibung geführt hat. Dadurch droht ihnen die Zurückweisung und erneut Lebensgefahr.

Wie Sie helfen können, lesen Sie hier

 
Tagen im Caritasverband Frankfurt

Sitzungsraum in der Geschäftsstelle des Caritasverbands Frankfurt

 
Caritas international

 
Das Lebenshaus - ein neues Wohnmodell
 
Caritas-Angebote zum Leben im Alter

Für pflegende Angehörige bietet die Caritas Frankfurt den "Heißen Draht" - das Beratungstelefon für pflegende Angehörige. Seit Februar 2015 konnten die Telefonsprechzeiten für Berufstätige erweitert werden: Der "Heiße Draht" ist jetzt zusätzlich mittwochs in der Zeit von 17 bis 19 Uhr erreichbar. 
Dienstags von 15 bis 18 Uhr gibt es zudem Beratungen in türkischer Sprache.

Türkçe Danýþmanlýk , Her Salý Günü, Saat: 15:00 ile 18:00 arasý

Auszug aus der Hörfunksendung hr-Info Familie und Job vom 25.01.2013 zum Thema "Pfege im Alter " (6 MB)

Haben Sie Fragen zum Wohnen im Alter, zu Hilfen im Haushalt oder zur Pflege zu Hause und im Heim? Suchen Sie Rat als pflegende Angehörige? Dann sind Sie hier richtig. Erfahrene Beraterinnen und Berater der Caritas helfen Ihnen weiter. Die Beratung ist auf Ihre persönliche Situation zugeschnitten, kostenlos, schnell.

Neu gibt es das Angebot der Online-Beratung der Caritas zum "Leben im Alter", an der sich auch der Caritasverband Frankfurt beteiligt. Mehr Informationen finden Sie hier .

Direkt zur Online-Beratung gelangen Sie durch einen Klick auf folgendes Banner:

 
Arbeitsplätze für pädagogische Fachkräfte

Wir suchen:
Köpfe mit Herz

Kampagnenplakat  

Weitere Informationen zur unserer Kampagne .  

 
Diskrete Hilfe....
 
Seminarreihe für Angehörige und andere Interessierte, die verwirrte alte Menschen betreuen

"Beziehungen mit verwirrten alten Menschen gestalten"

Einen verwirrten alten Menschen zuhause zu betreuen und zu pflegen ist für Angehörige eine enorme Herausforderung. Neben der körperlichen Belastung ist vor allem die alltägliche Beziehungsgestaltung mit dem betroffenen Kranken häufig äußerst schwierig und belastend. Deshalb bietet die Caritas Frankfurt ab 4. August 2015 ein fünfteiliges Seminar als Hilfestellung und zur Unterstützung für Angehörige von Menschen mit Demenz an. Neben Informationen zu Ursachen von Demenzerkrankungen und deren Auswirkungen werden vor allem Möglichkeiten der Kommunikation vermittelt und trainiert. Ein Schwerpunkt wird nicht zuletzt das Thema der „Selbstpflege“ der pflegenden Angehörigen sein.

Anmeldung und weitere Informationen zur Seminarreihe: Rita Wagener, Angehörigenberatung Demenz, Tel. 2982-402 und Fax 2982-420 oder per E-Mail: rita.wagener@caritas-frankfurt.de

Mehr Informationen


 
Der Heiße Draht berät bei Fragen und Problemen rund um den Pflegefall

Krisen- und Sorgentelefon für pflegende Angehörige sucht neue Ehrenamtliche

Angehörige älterer Menschen werden häufig ganz plötzlich mit einer schweren Erkrankung und anschließender Pflegebedürftigkeit konfrontiert. Dann sind zuverlässige Auskünfte für die richtigen nächsten Schritte gefragt. Oft sind es auch Momente von Erschöpfung, Ratlosigkeit und Verzweiflung, die pflegende Angehörige umtreiben.
Zeit und offenen Ohren für ihre Sorgen und Nöte haben die ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am „Heißen Draht“ der Caritas Frankfurt.
Für die Beratungstätigkeit am Telefon werden neue Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht (erwartet werden mindestens zwei Stunden Mitarbeit pro Woche). Ein Kurs in Gesprächsführung findet am 28. Augst 2015 von 9.30 bis 16.30 Uhr statt.

Weitere Informationen: Christine Klass, Caritasverband Frankfurt, Telefon 2982- 405, E-Mail: christine.klass@caritas-frankfurt.de

 
Angebote für ehrenamtliche Engagierte bei der Caritas und in den Stadtteilen

Ehrenamt bei der Caritas - ein Einsatz, der sich lohnt!

Der Caritasverband ist einer der großen freien Träger in Frankfurt mit einem breiten Angebot an sozialen Diensten und Einrichtungen. Zum grundlegenden Konzept seiner Arbeit gehört die Zusammenarbeit mit freiwillig Engagierten. Hierzu zählt auch die Kooperation mit den Ehrenamtlichen, die im Netzwerk der Caritas-Konferenzen Deutschlands (CKD) engagiert sind.

Die CKD und die Fachstelle Ehrenamt im Caritasverband informieren nicht nur über Einsatzmöglichkeiten für ehrenamtlich Engagierte, sondern sorgen auch für ein breites Angebot von Veranstaltungen, die speziell auf die Bedürfnisse von freiwillig Mitarbeitenden ausgerichtet sind. Im Herbst 2015 bietet die Caritas drei Veranstaltungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten an – sie setzen gesellige, kulturelle oder spirituelle Akzente.

Programm 2. Halbjahr 2015

 
Seit 60 Jahren: Gemeinsam Perspektiven für Kinder und Jugendliche entwickeln
  

Jubiläumsjahr im Vincenzhaus

Das Hofheimer Caritas-Kinderheim Vincenzhaus blickt im Jahr 2015 auf eine ganze Reihe von besonderen Ereignissen zurück und feiert somit ein einzigartiges Jubiläumsjahr.
Der Ursprung der sozialen Arbeit auf dem Hofheimer Gelände liegt im Jahr 1888, als die katholische Kirche Frankfurt Universalerbin eines holländischen Kaufmanns wurde und in Hofheim mit der Kinderarbeit begann, vor 125 Jahren.

Zu einer modernen Jugendhilfeeinrichtung wurde das Vincenzhaus vor 60 Jahren durch die Anerkennung als Heilpädagogisches Institut mit einer angeschlossenen Heimschule. Seitdem hat sich die Einrichtung immer wieder den sich verändernden Problemlagen von Familien und Kindern angepasst und weiterentwickelt. Vor 30 Jahren wurden die Tagesgruppen eröffnet als ergänzendes Angebot zu den Heimgruppen und vor 25 Jahren wurde die Schulsozialarbeit eingerichtet. Viele Gründe also, zurückzublicken und die erfolgreiche Arbeit zu feiern.

Einige interessante Links zum Presse-Echo:

Frankfurter Rundschau:
Höchster Kreisblatt:
Hofheimer Zeitung:
 

 

 
Interessante Vorträge rund um "Familie und Gesundheit"

Interkulturelle Veranstaltungsreihe zu Gesundheitsthemen

Die Frauenberatung des Caritasverbands Frankfurt organisiert im Rahmen des Gesundheitsprojekts „Kommunale Gesundheitsinitiativen - interkulturell“ (KoGi) in Frankfurt am Main und im Auftrag des Gesundheitsamtes der Stadt Frankfurt sowie der Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt/Main im Jahr 2015 eine Reihe von interkulturellen Gesundheitsveranstaltungen für Frauen unter dem Titel „Familie und Gesundheit“. Die monatlich stattfindenden Veranstaltungen sind in den Räumen der Caritas-Frauenberatung am Affentorplatz 1 in Sachsenhausen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, interessierte Frauen können einfach spontan dazukommen, die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Eine Übersicht über die Themen und Termine ist zum Herunterladen eingestellt:

Veranstaltungsflyer

 
Erfolgreiche Benefiz-Veranstaltung zugunsten von kranken Menschen in Wohnungsnot

25.000 Euro für die Elisabeth-Straßenambulanz

Die Red Hot Hottentots bei der Benefiz-Veranstaltung für die Elisabeth-Straßenambulanz im Historischen Museum (c) S. Bratulic

Sehr erfolgreich verlief eine Benefizveranstaltung der Caritas mit der Werbeagentur WEFRA und dem Historischen Museum am 19. März 2015. Das Motto lautete „Frankfurter für die Elisabeth-Straßenambulanz“ (ESA).

Unter dem Strich brachte die Veranstaltung bis jetzt 25.000 Euro für die Arbeit der ESA. „Wir sind glücklich und unendlich dankbar für dieses tolle Ergebnis,“ erklärte Dr. med. Maria Goetzens von den Missionsärztlichen Schwestern, die medizinische Leiterin der ESA. „Mit dem Geld sind wir in der Lage unseren obdachlosen Patienten zu helfen. Sie leiden an Infektionen, Hauterkrankungen und zunehmend auch an psychischen Erkrankungen. Insbesondere deren Therapie ist langwierig und kostenintensiv.“ Im Jahr 2014 wurden 7.500 Patienten in der Elisabeth-Straßenambulanz behandelt, jeden Tag im Schnitt 30 - 40. Nur jeder Zweite verfüge über einen Krankenversicherungsschutz. „Trotz sehr guter Unterstützung durch die Stadt Frankfurt, benötigen wir jedes Jahr über 200.000 Euro an Spenden für unsere Arbeit“, erläuterte Ulrich Schäferbarthold, Abteilungsleiter beim Caritasverband Frankfurt und Mitbegründer der ESA.

Mehr Informationen

 
Der neue Katalog für reiselustige Senioren ist da. Buchungen unter 29 82 89 01 sind ab sofort möglich

"Reisen und Gesundheit"

Ein breit gefächertes Angebot von Reisen speziell für die ältere Generation präsentiert auch in diesem Jahr wieder die Seniorenerholung des Caritasverbands Frankfurt. Einen guten Überblick bietet der neue Katalog unter dem Motto „Reisen und Gesundheit 2015“.

Das besondere Plus dieser Angebote: Die Reiseteilnehmer aus Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet werden direkt zuhause abgeholt mit ihrem Gepäck und auch wieder bis vor die Haustür zurückgebracht.

Der mehr als 60 Seiten umfassende Katalog kann telefonisch bestellt werden unter 069 2982-8901. Es sind zusätzlich ab sofort auch Online-Buchungen im Internet möglich unter www.caritas-seniorenreisen.de .

Ein besonderer Schwerpunkt des Angebots liegt auf der Gesundheit. So sind eine ganze Reihe von Bade- und Kurorten im Programm, wo sich der Urlaub mit Kuranwendungen verbinden lässt.

 
Neue Broschüre zur ehrenamtlichen Mitarbeit im Caritasverband Frankfurt

Ehrenamt - Einsatz, der sich lohnt

Einen Eindruck von den vielfältigen Möglichkeiten für ein ehrenamtliches Engagement im Caritasverband gibt eine neue Broschüre zum Thema. Sie richtet sich an interessierte Bürgerinnen und Bürger, die auf der Suche nach einer zu ihnen passenden ehrenamtlichen Aktivität sind oder sich zunächst informieren möchten.

Die Broschüre kann angefordert werden bei der Fachstelle Ehrenamt im Caritasverband, Tel. 2982-171, E-Mail: waltraud.knapp@caritas-frankfurt.de oder unter der Telefonnummer 2982-149, E-Mail: friederike.heil@caritas-frankfurt.de

Broschüre zum Herunterladen (3 MB)

 
Caritasverband und Kirchengemeinden knüpfen ein stadtweites Hilfenetz

Hilfe ganz in der Nähe 

Viele ältere, kranke und behinderte Menschen benötigen im Alltag nur etwas Unterstützung, damit sie möglichst lange im eigenen Zuhause bleiben zu können. Das können beispielsweise Hilfen in der Haushaltsführung, wie Fenster putzen, Betten beziehen oder beim  Einkaufen sein oder Garten- und Reparaturarbeiten.

Das ökumenische Kooperationsprojekt der Hilfenetze verbindet diese Nachbarschaftshilfe für ältere Menschen mit einer Zuverdienstmöglichkeit für Geringverdiener und trägt dazu bei, die nachbarschaftlichen Beziehungen im Stadtteil zu verbessern.

Hilfenetze, die von Kirchengemeinden vor Ort getragen werden, gibt es seit vielen Jahren in Frankfurt. Inzwischen versorgen sieben Hilfenetze 14 Stadtteile mit Alltags- und Haushaltshilfen.
Seit diesem Jahr ist der Caritasverband Frankfurt der Träger dieser Projekte und führt sie in Kooperation mit den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden vor Ort.

Flyer Nachbarschaftliche Hilfenetze in Frankfurt

Adressen bestehender Hilfenetze in Frankfurt