Aktuelles und Angebote
Kampagne 2015
Jahresbericht 2013


Der Jahresbericht ist als Pdf eingestellt und öffnet sich mit Klick auf das Titelbild (4 MB). Er kann auch im Büro der Geschäftsführung, Telefon: 2982-112 oder per Mail unter info@caritas-frankfurt.de angefordert werden.

Seniorenreisen: Katalog 2014

  

Auch 2014 gibt es von der Caritas-Seniorenerholung wieder ein reichhaltiges Angebot für ältere Menschen, die gern gemeinsam reisen. Den Katalog für 2014  können Sie Ende Januar telefonisch anfordern unter 069 29 82-89 01 und auch online darin stöbern.

Mehr Informationen zum Angebot von 2014  

Christliche Patientenvorsorge

Krankheit, Schmerzen, Einsamkeit: An das Ende des Lebens denken viele Menschen mit Sorge und Unbehagen. Die Handreichung "Christliche Patientenvorsorge durch Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Behandlungwünsche und Patientenverfügung" will Hilfestellung geben, sich mit dem Sterben und den eigenen Wünschen im Umgang mit einer lebensbedrohlichen Krankheit auseinanderzusetzen und mit vertrauten Menschen darüber ins Gespräch zu kommen.

Christliche Patientenvorsorge zum Herunterladen (2 MB) oder zum Bestellen

Tagen im Caritasverband Frankfurt

Sitzungsraum in der Geschäftsstelle des Caritasverbands Frankfurt

 
Das Lebenshaus - ein neues Wohnmodell
 
Caritas-Angebote zum Leben im Alter

Haben Sie Fragen zum Wohnen im Alter, zu Hilfen im Haushalt oder zur Pflege zu Hause und im Heim? Suchen Sie Rat als pflegende Angehörige? Dann sind Sie hier richtig. Erfahrene Beraterinnen und Berater der Caritas helfen Ihnen weiter. Die Beratung ist auf Ihre persönliche Situation zugeschnitten, kostenlos, schnell.

Neu gibt es das Angebot der Online-Beratung der Caritas zum "Leben im Alter", an der sich auch der Caritasverband Frankfurt beteiligt. Mehr Informationen finden Sie hier .

Direkt zur Online-Beratung gelangen Sie durch einen Klick auf folgendes Banner:

Für pflegende Angehörige bietet die Caritas Frankfurt außerdem den Heißen Draht... Ab 1.2.15 werden die Telefonsprechzeiten für Berufstätige erweitert. Dann ist der "Heiße Draht" zusätzlich donnerstags in der Zeit von 17 bis 19 Uhr erreichbar!

Auszug aus der Hörfunksendung hr-Info Familie und Job vom 25.01.2013 zum Thema "Pfege im Alter " (6 MB)

 
Aktuelles Spendenprojekt

Übergangswohnungen für junge Mütter und ihre Babys

Mutter mit Baby. © Marco Groß, Panthermedia

Jedes Kind braucht ein Zuhause, in dem es sich in Sicherheit entwickeln kann. Aber auch in Frankfurt gibt es schwangere Frauen und junge Mütter, die kein Zuhause für ihr Kind haben. Sie sind wohnungslos und brauchen schnell eine Übergangsunterkunft bevor der Winter einbricht. Der Caritasverband Frankfurt e.V. möchte deshalb drei Übergangswohnungen schaffen, in denen die Frauen nicht nur wohnen können sondern auch betreut werden. Drei Wohnungen konnten für diesen Zweck angemietet werden. Damit die Frauen noch vor dem Winter einziehen können, fehlt nur noch die Wohnungsausstattung. Dafür benötigen wir Ihre Hilfe.

Direkt online Spenden

Mehr Informationen

 
Arbeitsplätze für pädagogische Fachkräfte

Wir suchen:
Köpfe mit Herz

Kampagnenplakat  

Weitere Informationen zur unserer Kampagne .  

 
Engagiert für die Caritas

 

Logo Kontaktstelle Engagementförderung

 
Caritas international

 
Diskrete Hilfe....
 
Wichtige Grundkenntnisse in häuslicher Krankenpflege

Viertägiger Kurs in häuslicher Krankenpflege

Die Caritas-Zentralstation für ambulante Pflege in Fechenheim bietet einen Kurs in häuslicher Krankenpflege an zwei Wochenenden an, und zwar freitags und samstags am 26. und 27. Februar sowie am 6. und 7. März. An diesen vier Tagen werden wichtige Grundkenntnisse rund um die Pflege in Theorie und Praxis vermittelt, jeweils freitags von 16 Uhr bis 19 Uhr und samstags von 9 Uhr bis 16 Uhr. Eine Teilnahme an einem einzelnen Tag ist nicht möglich. Veranstaltungsort ist die Caritas-Zentralstation in der Baumertstraße 4 in Frankfurt-Fechenheim. Die Kursgebühr von 100 Euro wird in der Regel von der Pflegekasse erstattet.

Mehr Informationen

 
Caritas vergibt jährlich Preis für ehrenamtliches soziales Engagement

Jetzt für den "Senfkorn"-Preis 2015 bewerben

© KreativKolors – Shutterstock.com

Auch in diesem Jahr vergeben CKD (Caritaskonferenzen Deutschlands) und der Caritasverband Frankfurt wieder den Senfkornpreis für ehrenamtliches Engagement. Den mit 1.000 Euro dotierten Preis erhält seit 1987 jedes Jahr eine ehrenamtliche Initiative in Frankfurt am Main für beispielhaftes soziales Engagement.

Der Preis wird bei einem Ehrenamtsfest am Samstag, 25. April 2015, überreicht. Aber nicht nur die Preisträgergruppe steht im Mittelpunkt des Festes. Vielmehr haben alle eingegangenen Bewerbergruppen die Möglichkeit, ihre Gruppe im Foyer der Caritas-Geschäftsstelle im Rahmen einer Ausstellung zu präsentieren und für sich zu werben. Ab sofort bis zum 13. März können interessierte Frankfurter Gruppen ihre Bewerbungen um den Senfkornpreis schriftlich oder per Mail an die Fachstelle Ehrenamt beim Caritasverband Frankfurt richten.

Kontakt: Caritasverband Frankfurt, Alte Mainzer Gasse 10, 60311 Frankfurt; E-Mail: waltraud.knapp @caritas-frankfurt.de

Mehr Informationen

Flyer Senfkornpreis

 
Interkulturelle Veranstaltungsreihe "Familie und Gesundheit"

Start der interkulturellen Veranstaltungsreihe zu Gesundheitsthemen

Die Frauenberatung des Caritasverbands Frankfurt organisiert im Rahmen des Gesundheitsprojekts „Kommunale Gesundheitsinitiativen - interkulturell“ (KoGi) in Frankfurt am Main und im Auftrag des Gesundheitsamtes der Stadt Frankfurt und sowie der Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt/Main im Jahr 2015 eine Reihe von interkulturellen Gesundheitsveranstaltungen für Frauen unter dem Titel „Familie und Gesundheit“. Die erste Veranstaltung zum Thema „Unfallprävention im Kindesalter - wie können Eltern Unfälle ihrer Kindern vermeiden?“ findet am 21. Januar 2015 von 10 Uhr bis 12 Uhr statt in den Räumen der Caritas-Frauenberatung am Affentorplatz 1 in Sachsenhausen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, interessierte Frauen können einfach spontan dazukommen, die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Im Lauf des Jahres 2015 schließen sich bis Oktober einmal im Monat weitere Veranstaltungen zu Gesundheitsthemen an, immer in den Räumen der Caritas-Frauenberatung, jeweils von 10 Uhr bis 12 Uhr.

Mehr Informationen
Veranstaltungsflyer

 
Bedürftige und Wohnungslose sind herzlich willkommen

Kirchengemeinden laden Wohnungslose zum Frühstück und zur Kaffeetafel ein

IAuch im neuen Jahr während der kalten Monate Januar und Februar laden Frankfurter Kirchengemeinden Menschen ohne Wohnung zum Frühstück oder zu einer Kaffeetafel ein. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinden organisieren diese Angebote und sorgen nicht nur für ein reichhaltiges Buffet und gutes Essen, sondern auch für eine freundliche und einladende Atmosphäre. Bedürftige und Wohnungslose sind in den Kirchengemeinden herzlich willkommen!!

Termine und Orte

 
Schöne Tätigkeit für aufgeschlossene Reiselustige

Ehrenamtliche Reiseleitung für Caritas-Seniorenreisen gesucht

Unter das Motto „Gemeinsam reisen“ hat der Caritasverband Frankfurt seine Seniorenerholung gestellt: Das Reiseprogramm für Ältere bietet jedes Jahr eine Vielfalt attraktiver Reiseziele. Als Ansprechpartnerinnen bei allen Fragen und Problemen der mitreisenden Senioren und Seniorinnen sucht die Caritas ehrenamtliche Reiseleiterinnen.

Sie sollten auf die Bedürfnisse älterer Menschen eingehen können und bereit sein, ehrenamtlich 14 Tage oder drei Wochen eine Gruppe zu begleiten. Wer sich für diese Tätigkeit interessiert, kann bei Hans-Peter Schenkel, dem Leiter der Caritas-Seniorenerholung, nähere Auskünfte einholen unter Telefon 069 2982-8901.

Mehr Informationen

 
Caritas-Pädagogen nehmen Verantwortung für Jugendliche ernst

"Religionsfreiheit gilt für jeden - Missionierung tolerieren wir nicht"

 Frankfurt.- Der Hessische Rundfunk berichtete am Montag, 27. Oktober 2014, auf seiner Homepage, es seien Jugendliche aus einer Caritas-Wohngemeinschaft "unter den Augen von Caritas-Betreuern" zu Salafisten geworden. Das entspricht nicht den Tatsachen. Caritasdirektorin Gaby Hagmans: „Hier wird der Eindruck erweckt, Caritas-Pädagogen hätten tatenlos zugesehen, wie ihnen anvertraute junge Männern zu radikalen Islamisten geworden sind. Dieser Eindruck ist falsch.“ Richtig sei, dass die in den Jahren 2006 und 2007 zum Islam konvertierten Jugendlichen ihre Religion friedlich in einem angemessenen Rahmen ausübten. „Von Radikalisierung konnte während des Aufenthalts der Jugendlichen in unserer Einrichtung  keine Rede sein. Und bei uns gilt selbstverständlich das im Grundgesetz garantierte Recht auf Religionsfreiheit“, so die Caritasdirektorin. „Aber Missionierung in unseren Einrichtungen tolerieren wir nicht.“

Mehr Informationen

 
Neue Geschäftsführerin wird Gaby Hagmans

Leitungswechsel beim Caritasverband Frankfurt

Gaby Hagmans

Seit 1. Oktober 2014 ist Gaby Hagmans (47) aus Münster/Westfalen neue Caritasdirektorin. Als Nachfolgerin des pensionierten Hartmut Fritz ist sie im Frankfurter Caritasverband die erste Frau in dieser Position. Frau Hagmans bringt vielfältige Erfahrungen in der Arbeit in katholischen und caritativen Organisationen mit.

Schon früh hat sie sich in der katholischen Jugendbewegung engagiert. Nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau hat sie ein Psychologiestudium absolviert. Sie war Diözesan- und Bundesvorsitzende des BDKJ, Voristzende des Bundesjugendrings sowie Generalsekretärin bzw. Bundesgeschäftsführerin des Sozialdienstes katholischer Frauen.

 
Neue Broschüre zur ehrenamtlichen Mitarbeit im Caritasverband Frankfurt

Ehrenamt - Einsatz, der sich lohnt

Einen Eindruck von den vielfältigen Möglichkeiten für ein ehrenamtliches Engagement im Caritasverband gibt eine neue Broschüre zum Thema. Sie richtet sich an interessierte Bürgerinnen und Bürger, die auf der Suche nach einer zu ihnen passenden ehrenamtlichen Aktivität sind oder sich zunächst informieren möchten.

Die Broschüre kann angefordert werden bei der Fachstelle Ehrenamt im Caritasverband, Tel. 2982-171, E-Mail: waltraud.knapp@caritas-frankfurt.de oder unter der Telefonnummer 2982-149, E-Mail: friederike.heil@caritas-frankfurt.de

Broschüre zum Herunterladen (3 MB)

 
Caritasverband und Kirchengemeinden knüpfen ein stadtweites Hilfenetz

Hilfe ganz in der Nähe 

Viele ältere, kranke und behinderte Menschen benötigen im Alltag nur etwas Unterstützung, damit sie möglichst lange im eigenen Zuhause bleiben zu können. Das können beispielsweise Hilfen in der Haushaltsführung, wie Fenster putzen, Betten beziehen oder beim  Einkaufen sein oder Garten- und Reparaturarbeiten.

Das ökumenische Kooperationsprojekt der Hilfenetze verbindet diese Nachbarschaftshilfe für ältere Menschen mit einer Zuverdienstmöglichkeit für Geringverdiener und trägt dazu bei, die nachbarschaftlichen Beziehungen im Stadtteil zu verbessern.

Hilfenetze, die von Kirchengemeinden vor Ort getragen werden, gibt es seit vielen Jahren in Frankfurt. Inzwischen versorgen sieben Hilfenetze 14 Stadtteile mit Alltags- und Haushaltshilfen.
Seit diesem Jahr ist der Caritasverband Frankfurt der Träger dieser Projekte und führt sie in Kooperation mit den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden vor Ort.

Flyer Nachbarschaftliche Hilfenetze in Frankfurt

Adressen bestehender Hilfenetze in Frankfurt